Vom Café Racer zum Schlammschleifer

Sag uns bitte wer Du bist, wie Du zu uns gefunden hast und welche Interessen Du noch hast damit wir Dich besser kennenlernen.
Forumsregeln
Liebe Leutchen!

wir sind ein nettes freundliches Forum hier, und wir freuen uns jederzeit über Zuwachs, denn schließlich haben wir ja alle ein gemeinsames Hobby. Viele von uns kennen sich auch schon persönlich von unseren Treffen oder Ausfahrten.

Auf der einen Seite ist es schön, wenn unsere Gemeinde beinahe täglich größer wird. Auf der anderen Seite - was haben wir davon, wenn wir nichts über die neuen Leutchen wissen, weil sie nicht mit uns kommunizieren? Viele registrieren sich, haben aber danach noch nichts geschrieben, geschweige denn einer Vorstellung.

Kommts - das ist ja nicht so schwierig, wenn ihr neu zu uns kommt, ein paar Takte über Euch und Euer Motorrad bei den Vorstellungen.

Also in diesem Sinne liebe Leute:

bitte stellts Euch vor und beteiligt Euch am Geschehen!

denn wir wollen ja schließlich alle :ttt: :totlach: :enduro: :wheely:
Antworten
Superleiwando
Beiträge: 1
Registriert: So 30. Jun 2024, 17:48
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Rally STR

Vom Café Racer zum Schlammschleifer

Beitrag von Superleiwando »

Hallo Leute,

nachdem sich mein bester Freund Anfang des Jahres eine Tenere 700 gekauft hat und aus dem Schwärmen fürs Adventure Riding nicht mehr rausgekommen ist, hab ich mich auch überreden lassen – und mich dabei an ein unvergessliches Bild meiner Kindheit erinnert: mein Cousin, der auf seiner RD04 am verwandtschaftlichen Bauernhof vorbeibrettert.
Gut 20 Jahre später hab ich meine wunderschön umgebaute Triumph Thruxton 900 ausgemustert und gegen eine 2000er RD07a mit 35k am Tacho, top Zustand und keinem einzigen Abenteuer am Rücken ausgetauscht.

Nach ein paar kleinen Anpassungen darf das Warhorse jetzt auch endlich wieder dorthin, wofür es gebaut wurde: in den Dreck. Der TET Ungarn war dabei die ernsthafte Adventure-Premiere und wahrscheinlich das beste Erlebnis, die ich je mit einem Motorrad gemacht hab. Egal, ob in der Steppe, im Schlamm oder in der Stadt: Das "Warhorse" ist ein puristischer Motorradtraum.
Nur die Leistung bzw. der Durchzug in den oberen Drehzahlen lässt mich manchmal daraus aufwachen. Über den Winter würde ich gerne auch noch ein paar Anpassungen am Fahrwerk machen. Dafür werd ich sicher auch noch auf dieses spannende Forum zukommen, das sich mir jetzt endlich in seiner Gesamtheit offenbart.

Unglaublich jedenfalls, wie viel Freude ein Motorrad machen kann. Aber das muss ich in diesem Forum glaub ich eh nicht wirklich betonen ;)

Freu mich schon auf den Austausch mit euch.

Superleiwandooo :winke:
Benutzeravatar
martinbo
Beiträge: 2893
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 15:16
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 2001
Km Stand: 118000
Reifen: TKC70, Mitas E10+E09
Wohnort: Maria Enzersdorf (A)

Re: Vom Café Racer zum Schlammschleifer

Beitrag von martinbo »

Ja, unser Virus hat Dich jetzt auch erwischt. Das ist leider - oder besser Gott sei Dank - nicht mehr heilbar... ;-) :yeah:

Herzlich Willkommen und viel Spaß! :willkommen: :toeff: :wheely:
Gruß, Martin

http://martinbosblog.tumblr.com
Das Reifen-Profil gehört zur Gänze genutzt :winke:
sisu
Beiträge: 178
Registriert: Do 17. Jun 2010, 21:51
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 99
Km Stand: 70000
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: TRAUN

Re: Vom Café Racer zum Schlammschleifer

Beitrag von sisu »

Servus und Willkommen im "Club ". Kann deine Geschichte gut verstehen! Bin auch vom Knieschleifer vor inzwischen 18 Jahren zum Schlammschleifer geworden. Wünsche dir viele tolle Momente im weiteren! Grüße aus Finnland - Reini.
Benutzeravatar
xmario
Beiträge: 801
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 22:06
Hersteller: Honda
Type: CRF 1000L Adventure Sports DCT
Modell: SD06/4/1
Baujahr: 2019
Km Stand: 17000
Reifen: Continental TKC 70/70 Rocks
Wohnort: Villach
Kontaktdaten:

Re: Vom Café Racer zum Schlammschleifer

Beitrag von xmario »

Hi Superleiwando :winke:

ich gratulier dir zum Wechsel. Selbst bin ich vom Enduro über Oldtimer zum Naked und wieder zum Enduro geworden. Die RD07a hat mich dann jahrelang treu bis 2022 begleitet und jetzt eine ATS 2019. Die ATAS is schon auch cool und zweifellos mein bisher bestes Bike, aber die Momente, wenn ich mit der RD07 :top: bekommen hab, waren schon sehr lässig.

Viel Spaß mit deinem Moped :yeah:

Mario
... almost grown
Antworten