Hallo aus der Steiermark und eine Frage

Sag uns bitte wer Du bist, wie Du zu uns gefunden hast und welche Interessen Du noch hast damit wir Dich besser kennenlernen.
Forumsregeln
Liebe Leutchen!

wir sind ein nettes freundliches Forum hier, und wir freuen uns jederzeit über Zuwachs, denn schließlich haben wir ja alle ein gemeinsames Hobby. Viele von uns kennen sich auch schon persönlich von unseren Treffen oder Ausfahrten.

Auf der einen Seite ist es schön, wenn unsere Gemeinde beinahe täglich größer wird. Auf der anderen Seite - was haben wir davon, wenn wir nichts über die neuen Leutchen wissen, weil sie nicht mit uns kommunizieren? Viele registrieren sich, haben aber danach noch nichts geschrieben, geschweige denn einer Vorstellung.

Kommts - das ist ja nicht so schwierig, wenn ihr neu zu uns kommt, ein paar Takte über Euch und Euer Motorrad bei den Vorstellungen.

Also in diesem Sinne liebe Leute:

bitte stellts Euch vor und beteiligt Euch am Geschehen!

denn wir wollen ja schließlich alle :ttt: :totlach: :enduro: :wheely:
Antworten
Michael_S
Beiträge: 2
Registriert: Do 25. Jan 2024, 15:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 650 / TA 600 Motor
Modell: RD03 /PD06
Baujahr: 89
Km Stand: 15000
Reifen: Conti Trail Attack 3

Hallo aus der Steiermark und eine Frage

Beitrag von Michael_S »

Hallo und Grüße an alle hier.

Ich bin Michael aus Graz-Umgebung und bin nach über 20 Jahren Africa Twin Abstinenz (RD03) wieder zum Honda Twin zurückgekehrt.
Es handelt sich um einen Transalp 600 Motor in einem XRV 650/750 Rahmen mit WP USD Gabel, KTM-Rädern 18/21 u. WP Federbein, KTM Rally Hecktanks, Scheinwerfermaske v. XL 600. Das Moperl wurde vom Vorbesitzer auf- u. umgebaut und auf seine Körpergrösse angepasst und deshalb ist der Lenker für mich zu weit vorn.
Ich habe jetzt eine für mich passende Lenkererhöhung mit Versatz gewählt.
Das führt dazu dass sich die Gaszüge beim starken Einschlag nach rechts dermassen spannen dass der Gasgriff nicht mehr zurück geht. In der Fahrpraxis ist eine solche Lenkerstellung unwahrscheinlich aber bei einem Umfaller auf die rechte Seite würde sie im schlimmsten Fall auf Vollgas bleiben.
Die Gaszüge laufen vor dem Lenker und dem Lenkkopf quer vorbei auf die linke Seite. Dabei spannen sie sich über den Minitacho. Bei meiner XR650R laufen die Gaszüge spannungsfrei links hinterdem Lenker nach unten und auf der linken Rahmenseite zum Vergaser.
Meine Frage: wie sind die Gaszüge original bei RD03 u. RD04 verlegt?

Danke euch im Voraus

Grüße
Michi
Bild
Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 120000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus der Steiermark und eine Frage

Beitrag von spezi266 »

Das Gasseil geht vor dem Lenker (aber nicht darüber) durch einen Bügel an der oberen Gabelbrücke (bei dir durch die WP Gabel und Brücken nicht vorhanden) innen am li. Standrohr vorbei zum Rahmen.
Vielleicht kannst du dir unter www.stollenfahrer.de das Werkstatthandbuch der RD04 herunterladen. Da sind gute Zeichnungen zur Führung des Gasseils dabei.
Bei dir ist aber alles umgebaut, das möglicherweise die Abstände nicht passen, auch kann ein anderer Lenker auf die Länge des Seils und dessen Führung Einfluss nehmen. Bei dir steht die Gasgrifführung nach hinten oben weg, wäre falsch.
Bei solchen Umbauten muss man lange herumprobieren, bis eine praktikable Lösung gefunden werden kann.

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham
Michael_S
Beiträge: 2
Registriert: Do 25. Jan 2024, 15:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 650 / TA 600 Motor
Modell: RD03 /PD06
Baujahr: 89
Km Stand: 15000
Reifen: Conti Trail Attack 3

Re: Hallo aus der Steiermark und eine Frage

Beitrag von Michael_S »

Hallo Spezi,
danke dir für die genaue Info. Dass die Führung nach oben zeigt war mir nicht negativ aufgefallen weil das bei meiner XR original genauso verlegt ist. Vermutlich Sturzschutz.
Stollenfahrer.de funktioniert nicht mehr aber inzwischen habe ich im Netz Bilder gefunden die den Verlauf der Züge schön zeigen. Bei mir ist der Tacho der Übeltäter: geradeaus und links kein Problem aber beim rechts einschlagen gleiten die Züge nicht über den Tacho sondern spannen sich über über die hintere Kante. Wenn ich die Gaszüge rechts neben dem Tacho fixiere dann sollten sie dort bleiben. Andernfalls werde ich wohl alles mal abhängen müssen und wirklich länger probieren.
LG
Michi
Antworten