Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

reach
Beiträge: 9
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 03:24
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Reifen: Heidenau K60

Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

Beitragvon reach » Do 19. Jan 2017, 06:10

Hallo zu meinem ersten Post hier.

Ich bin seit einigen Monaten Africa Twin schwanger. Seit ich jedoch unlängst eine werkstiefergelegte BMW GS gefahren bin, träume ich davon. Endlich ein Moped, wo ich bequem mit beiden Fersen auf den Boden komme. Davon abgesehen finde ich die GS aber eigentlich ziemlich öd. Blöde Situation...

Nun bin ich darüber gestolpert, daß man die AT wohl mit progressiven Tieferlegungsfedern ebenfalls runter bekommt.
Der Touratech Support schwört tausend Eide, daß ihre Federn besser sind als jede Werkstieferlegung. Bei der GS, wie bei der AT.
Andere wiederum sagen, daß das dann halt aufgrund der Geometrieveränderung das ganze tolle Fahrverhalten zunichte macht.
Außerdem weiß ich aus wilden Autofahrer-Jahren, daß kürzere Federn ohne passende Dämpfer nicht der Bringer sind.

Kann mir das vielleicht jemand hier mit eigener Erfahrung untermalen?
Wäre schon, wenn ich doch noch zu meinem Wunschmoped in Wunschhöhe käme :-)

BTW: bei meinen Überlegungen ist die tiefere Sitzbank schon berücksichtigt!


thx, lg,
reach

Benutzeravatar
Zwergerl
Beiträge: 4544
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:29
Hersteller: KTM
Type: 990er Adventure
Modell: LC8
Baujahr: 2006
Km Stand: 102000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2100 Korneuburg

Re: Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

Beitragvon Zwergerl » Do 19. Jan 2017, 08:34

Dazu sag ich nur, kann ich verstehen das man mit beiden beinen runter kommen will ist aber überhaupt net nötig sich ne tieferlegung deshalb anzutun...

Ich bin 162cm fahre ne KTM 990er Adv. komme bei der alten/neuen AT auch runter, halt nur mit einem Bein und da auch nur mitm fussballen, aber das is völlig ausreichend und falls du größer bist als ich geht's sogar noch besser...

aber wie gesagt kanns verstehen wenn man mit beiden beiden runter kommen will aber mit bißchen Technik und Überlegung is es voll nicht nötig...

lg Zwergerl
KTM - verleiht Flügel :zwergerl:

zaskarion
Beiträge: 81
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 16:05
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1996
Km Stand: 53000
Reifen: Pirelli Scorpion Rally STR
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

Beitragvon zaskarion » Do 19. Jan 2017, 10:58

Hallo reach,

mir gings ähnlich wie dir - auch wenn ich nur eine RD07a fahre, schildere ich Dir gern meine Erfahrung:

Nach einem unnötigen Umfaller im Stand bzw. beim anhalten auf einem arg konvex geformten Feldweg mit reichlich Split ist mir der Fußballen weggerutscht und ich legte mich ab.

Nach dem Experiment mit Sitzbankabpolsterung/Geleinlage war es zwar besser mit der Standsicherheit, aber noch lange nicht perfekt - die Ferse war immer noch in der Luft.

Als ich dann mal mit nem Kumpel, der die GS 1200 Tripple Black mit Tieferlegungskit fährt, für ein paar KM getauscht hab, und mit beiden Fußsohlen flächig stand, war mir klar dass da noch Verbesserungspotential bei meiner Afrikanerin drin ist.

Bei der Rückfahrt der Route des Grande Alpes leckte auf einmal das Original Showa-Federbein (nach 15 Jahren und 12 TKM) und nach Rücksprache mit Wilbers wurde mir ein neues Federbein mit verkürzter Kolbenstange und eine Feder mit einer an mein Gewicht angepasste Federrate verbaut. Das brachte minus 4,5 cm und ich kam endlich mit beiden Fußsohlen vollflächig auf den Boden mit einer Seriensitzbank. Die Tieferlegung wurde also definitiv nicht mit einer kürzeren Feder sondern durch die kürzere Kolbenstange realisiert.

Die Gabel bekam bei der Gelegenheit auch neue, progressive Federn nebst Revision.
Um die ursprüngliche Fahrwerksgeometrie wieder herzustellen hatte ich 2 Möglichkeiten zur Wahl:

1. Kürzung der Gabel (Kosten ca. 300 €, wenn ich mich recht erinnere)

2. "Durchstecken" der Gabel um 8 mm
Ich entschied mich erst mal das quasi kostenfreie Durchstecken um das Fahrverhalten zu testen und blieb dabei.

Bin technisch nicht so versiert um die Veränderung des Vor-/Nachlauf zu errechnen/erklären. Wenn hier einer der Kollegen dazu in der Lage ist, die Minus 4,5 cm hinten zu Minus 0,8 cm vorne ins Verhältnis zu setzen und zu erklären, was sich dadurch in Bezug auf Vor-/Nachlauf und dem damit verbundenen Geradeauslauf/Kurvenverhalten ändert, das wäre klasse.

Entscheident für mich war nach dem Umbau die Erfahrung, dass ich ein deutlich besseres, strafferes Fahrwerk als mit dem alten bekam und endlich standsicher auch auf unebenen Flächen anhalten konnte. Letzteres ist für mich wesentlich wichtiger.

Drücke Dir die Daumen, dass Du eine Lösung findest.

Cheerio
Joachim
Beste Grüße aus der Pfalz
Joachim

reach
Beiträge: 9
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 03:24
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Reifen: Heidenau K60

Re: Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

Beitragvon reach » Do 19. Jan 2017, 19:02

@Zwergerl: been there, done that. Geht eh. Seit ich mehr Erfahrung habe keine Umfaller mehr, mit ähnlicher Technik wie Du. Hab schon nicht mehr groß an das Thema Höhe gedacht. Bis ich eben "erfahren" habe, wie sich das mit beiden Fersen unten anfühlt. Kann man nicht vergleichen, wie spielerisch man die Kiste auf einmal zurückschieben kann. Erst recht, wenn dann noch irgendwo ein Kiesel im Weg ist, den man überwinden muß.

@zaskarion: danke für die ausführliche Info. Ist halt in so ferne anders, als daß Du die "Vollversion" hast, also mit angepaßtem Dämpfer. Das mit der durchgesteckten Gabel leuchtet mir geometrisch ein. Wirft allerdings die Frage auf, wieso dann überhaupt vorne kürzere Federn? Sie wird alleine durch das Durchstecken ja schon tiefer. Hmm - anybody??

Ich hoff dann mal auf jemanden mit nur-kürzeren Federn... :-)

Benutzeravatar
Sulak RD04
Beiträge: 2263
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:02
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD04
Baujahr: 1990
Km Stand: 146000
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: A-2102

Re: Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

Beitragvon Sulak RD04 » Do 19. Jan 2017, 22:28

Die Fahrwerksgeometrie änders du trotzdem. Auch wenn du die Gabelholme durchsteckst (Abstand der Räder wird kleiner). Inwiefern man/du das merkst, sei dahingestellt.
Die 1000er hat eine USD Gabel. Ich hab mir nicht angesehen, ob die Durchmesser der Holme konstant ist. Da kann es unter Umständen zu Einschränkungen kommen, wenn du die Holme durchschieben willst.
Es gibt aber von Honda (oder TT?) eine niedrige Sitzbank. Hast du die schon mal probiert?
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Benutzeravatar
Hundatwassa
Beiträge: 458
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 01:20
Hersteller: Honda
Type: CRF1000L Africa Twin
Modell: SD04/DCT
Baujahr: 2016
Km Stand: 86000
Reifen: Pirelli Scorpion Rally STR
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

Beitragvon Hundatwassa » Do 19. Jan 2017, 23:30

Ich bin 174cm und komme mit den Fersen bei niedriger Stellung der Sitzbank fast ganz runter mit den Fersen. Bei einer niedrigeren Sitzbank sollte es sich ganz ausgehen ;) trotzdem fahre ich bei der hohen Stellung. Zudem habe ich auch das Fahrwerk hinten und vorne fast komplett raufgedreht. Jetzt komme ich nur mehr mit den Fußspitzen runter :D das wollte ich aber so wegen Sitzposition, Kniewinkel und Schräglagenfreiheit ;)
Liebe Grüße, Emre :cool:

zaskarion
Beiträge: 81
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 16:05
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 1996
Km Stand: 53000
Reifen: Pirelli Scorpion Rally STR
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Tieferlegungsfedern?

Beitragvon zaskarion » Fr 20. Jan 2017, 10:49

reach hat geschrieben:.......wieso dann überhaupt vorne kürzere Federn? Sie wird alleine durch das Durchstecken ja schon tiefer. Hmm - anybody??

Ich hoff dann mal auf jemanden mit nur-kürzeren Federn... :-)


Nein reach, keine kürzeren Federn, die ganz "normalen" progressiven Federn von Wilbers wurden eingebaut.

Cheerio
Joachim
Beste Grüße aus der Pfalz
Joachim


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast