Hoch, recht hoch

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 659
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Trail
Wohnort: Wienerwald

Hoch, recht hoch

Beitragvon thunder100 » Di 14. Mär 2017, 12:34

Liebe AT Treiber

Die CRF hat nun in der Atacama-->hinauf auf den "Nevado Ojos del Salado" mit 5965 m eine Höhenrekord für 2 Zylinder Bikes aufgestellt

siehe hier

http://hondanews.eu/at/de/motorcycles/media/pressreleases/105389/honda-africa-twin-auf-neuen-hohen-hohenrekord-fur-zweizylinder-bikes?utm_campaign=NewsAlert_1584&utm_medium=Email&utm_source=hondanews.eu

Das Beste sind die Bilder

Bild

LG

Roland

( höher gings auch , aber da waren dann 2 m von dem weissen Dings )
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
Schorschi88
Beiträge: 90
Registriert: Do 6. Sep 2012, 06:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 2003
Km Stand: 62000
Reifen: Heidenau K60
Wohnort: Vomp

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon Schorschi88 » Di 14. Mär 2017, 12:51

Coole Sache. Hat jemand einen Hinweis wie gut sich die XRV da schlägt?

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5444
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon xrvsiro » Di 14. Mär 2017, 13:00

Tolles foto
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Di 14. Mär 2017, 13:02

Super Sache :anbet: :anbet: :anbet:
www.klausmotorreise.com

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 659
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Trail
Wohnort: Wienerwald

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon thunder100 » Di 14. Mär 2017, 13:45

Schorschi88 hat geschrieben:Coole Sache. Hat jemand einen Hinweis wie gut sich die XRV da schlägt?


Ohne Änderung ca bis 3000 mit recht überschaubarer Leistung
Mit anders einstellen 3500
Mit Umdüsen ( fährt dann aber in der Ebene nicht ) knapp über 4000 m

Zumindest das ist eine Segnung moderner Einspritzungen ( so diese einen kompetenten Drucksensor hat )

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
Zwergerl
Beiträge: 4392
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:29
Hersteller: KTM
Type: 990er Adventure
Modell: LC8
Baujahr: 2006
Km Stand: 102000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2100 Korneuburg

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon Zwergerl » Di 14. Mär 2017, 14:22

Was für ein geiles Bild ! :yeah:
KTM - verleiht Flügel :zwergerl:

Benutzeravatar
rowin
Beiträge: 93
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:55
Hersteller: Honda
Type: CRF1000L Africa Twin
Modell: SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 17000
Reifen: Conti TKC70/80
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon rowin » Di 14. Mär 2017, 17:39

Wow, super!
Wäre doch gleich ein neues Ziel :wheely:

LG Robert
RD07a und CRF1000L Tricolour

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Di 14. Mär 2017, 20:35

thunder100 hat geschrieben:
Schorschi88 hat geschrieben:Coole Sache. Hat jemand einen Hinweis wie gut sich die XRV da schlägt?


Ohne Änderung ca bis 3000 mit recht überschaubarer Leistung
Mit anders einstellen 3500
Mit Umdüsen ( fährt dann aber in der Ebene nicht ) knapp über 4000 m

Zumindest das ist eine Segnung moderner Einspritzungen ( so diese einen kompetenten Drucksensor hat )

LG

Roland



Ich weiß von einer XRV die ohne Änderungen über den Ak Baital mit 4655 Metern drüber ist.

Und ich bin ja gespannt, weil ich heuer mit der Transe da auch drüber fahre.

Mal schauen was passiert.
www.klausmotorreise.com

Benutzeravatar
Sulak RD04
Beiträge: 2226
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:02
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD04
Baujahr: 1990
Km Stand: 139500
Reifen: Conti Trail Attack
Wohnort: A-1070 Wien
Kontaktdaten:

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon Sulak RD04 » Di 14. Mär 2017, 20:53

Bei der Höhe muss nicht nur das Moperl passen. Für den Fahrer sind 6000m Seehöhe auch keine Kleinigkeit. Da muss man sich schon etwas akklimatisieren...

Und ja, das Bild ist echt geil!
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5444
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon xrvsiro » Di 14. Mär 2017, 21:36

Ich bin janoch immer für die 700er transeneinspritzung in der twin.....warte auf havarie..
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 659
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Trail
Wohnort: Wienerwald

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon thunder100 » Di 14. Mär 2017, 21:46

pultquaeler hat geschrieben:

Ich weiß von einer XRV die ohne Änderungen über den Ak Baital mit 4655 Metern drüber ist.

Und ich bin ja gespannt, weil ich heuer mit der Transe da auch drüber fahre.

Mal schauen was passiert.


Wenn der Luftdruck hoch ist gehn auch 5000 sonst eher nicht

So es echt spuckt drehst die Gemisvhschraube auf recht mager

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
mosaic700
Beiträge: 159
Registriert: Do 31. Okt 2013, 22:37
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 80000
Reifen: Trail Attack 2 / K60 Scout
Wohnort: Stmk

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon mosaic700 » Di 14. Mär 2017, 22:08

Echt fantastische Bilder! :top:

"Die Serien Africa Twins waren mit Termignoni-Auspuff, überarbeiteten Kettenrädern, grobstolliger Metzeler Bereifung (MC360) und Teilen aus dem Honda Zubehörprogramm ausgestattet."

In der aktuellen "Motorrad" wurde auch noch ein "angepasstes Motormapping" erwähnt. :gruebel:
Ein paar Zeilen in der Onlineausgabe...
http://www.motorradonline.de/reise-news ... 17456.html

Benutzeravatar
martinbo
Beiträge: 2692
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 15:16
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 2001
Km Stand: 105000
Reifen: Anakee 3, Mitas E07+E09
Wohnort: Maria Enzersdorf (A)

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon martinbo » Mi 15. Mär 2017, 10:13

pultquaeler hat geschrieben:
thunder100 hat geschrieben:
Schorschi88 hat geschrieben:Coole Sache. Hat jemand einen Hinweis wie gut sich die XRV da schlägt?


Ohne Änderung ca bis 3000 mit recht überschaubarer Leistung
Mit anders einstellen 3500
Mit Umdüsen ( fährt dann aber in der Ebene nicht ) knapp über 4000 m

Zumindest das ist eine Segnung moderner Einspritzungen ( so diese einen kompetenten Drucksensor hat )

LG

Roland



Ich weiß von einer XRV die ohne Änderungen über den Ak Baital mit 4655 Metern drüber ist.

Und ich bin ja gespannt, weil ich heuer mit der Transe da auch drüber fahre.

Mal schauen was passiert.


die geneigten Besitzer eines AT-Kalenders werfen bitte einen Blick auf das unterste Foto des aktuellen Monats....

das zeigt meine und 4 weitere ATs und ein Fremdprodukt am Abra del Acay in den argentinischen Anden, welcher als der höchste Andenpass gilt.
Offiziell ist er mit 4895 Meter angegeben, mein Navi zeigte 4976 Meter, manche sprechen sogar von über 5000 Meter..

Zur Fahrbarkeit: Alle Twins waren serienmässig ausgerüstet. Bis 3500 Meter fuhren alle Twins recht problemlos, ab 3500 Meter stellte sich recht dramatischer Leistungsverlust ein.Bei 3800 - 4300 Metern waren dann alle bis auf eine an der Grenze der Unfahrbarkeit, da es nur nur mehr ein Drehzahlband von 1000 U/Min gab so ca. zw. 4 und 5000 U/Min., wo sie noch halbwegs Gas annahm, allerdings bei doppeltem Spritverbrauch und einer Höchstgeschwindigkeit von 80 - 90 km/h. Der zusätzliche Sprit kam unverbrannt hinten raus.

Wir haben das Sauerstoffproblem dann etwas rustikaler gelöst (Roland lies weg bitte ;-) ) Wir haben bei den Problemkandidaten dann den Luftfilter kurzerhand durch Teile einer Damenstumpfhose ersetzt, welche wir mit Gaffaband am Luftfilteransaugstutzen befestigt haben. So hats auch wieder mit der Sauerstoff-Versorgung geklappt, und konnten solcherart bis auf die genannten 5000 Meter vorstossen. Benzinverbräuche und Verbrennung waren relativ in Ordnung, Die Leistungsentfaltung....-> wird überbewertet, nächstes Thema bitte.... ;-)
Natürlich haben wir dann versucht, so nicht in den größten Staubwolken herumzufahren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Martin

http://martinbosblog.tumblr.com
Das Reifen-Profil gehört zur Gänze genutzt :winke:

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Mi 15. Mär 2017, 10:23

martinbo hat geschrieben:Wir haben das Sauerstoffproblem dann etwas rustikaler gelöst (Roland lies weg bitte ;-) ) Wir haben bei den Problemkandidaten dann den Luftfilter kurzerhand durch Teile einer Damenstumpfhose ersetzt, welche wir mit Gaffaband am Luftfilteransaugstutzen befestigt haben. So hats auch wieder mit der Sauerstoff-Versorgung geklappt, und konnten solcherart bis auf die genannten 5000 Meter vorstossen. Benzinverbräuche und Verbrennung waren relativ in Ordnung, Die Leistungsentfaltung....-> wird überbewertet, nächstes Thema bitte.... ;-)
Natürlich haben wir dann versucht, so nicht in den größten Staubwolken herumzufahren.


So in etwa hab ich das auch angedacht :wheely:
www.klausmotorreise.com

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 659
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Trail
Wohnort: Wienerwald

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon thunder100 » Mi 15. Mär 2017, 10:38

Ich bin ein grosser Fan von Damenstrümpfen

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
martinbo
Beiträge: 2692
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 15:16
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 2001
Km Stand: 105000
Reifen: Anakee 3, Mitas E07+E09
Wohnort: Maria Enzersdorf (A)

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon martinbo » Mi 15. Mär 2017, 10:50

thunder100 hat geschrieben:Ich bin ein grosser Fan von Damenstrümpfen

LG

Roland

:welle: :totlach: :totlach: :top:
Gruß, Martin

http://martinbosblog.tumblr.com
Das Reifen-Profil gehört zur Gänze genutzt :winke:

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Mi 15. Mär 2017, 11:26

thunder100 hat geschrieben:Ich bin ein grosser Fan von Damenstrümpfen

LG

Roland


:regenschirm:
www.klausmotorreise.com

Benutzeravatar
Zwergerl
Beiträge: 4392
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:29
Hersteller: KTM
Type: 990er Adventure
Modell: LC8
Baujahr: 2006
Km Stand: 102000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: 2100 Korneuburg

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon Zwergerl » Mi 15. Mär 2017, 11:30

Kann man mit ner Damenstrumpfhose noch was reparieren ? Das Multitoll Strunmpfhose ?!? is mir was entgangen ?
KTM - verleiht Flügel :zwergerl:

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 659
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Trail
Wohnort: Wienerwald

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon thunder100 » Mi 15. Mär 2017, 17:50

Zwergerl hat geschrieben:Kann man mit ner Damenstrumpfhose noch was reparieren ? Das Multitool Strunmpfhose ?!? is mir was entgangen ?


Definitv

Und , oh, hat recht vielfältige Nutzen-z.B beim Abbinden weniger lustiger Verletzungen

Aber da man(n) es selten dabei hat, kommt es dann zu unterhaltsamen Diskussionen mit beobachtenden PassantInnen.

Wo der Martin sie her hatte wo doch am Abra del Acay die Damenmodengechäfte vielleicht nicht so zahlreich sind bleibt dahingestellt

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
martinbo
Beiträge: 2692
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 15:16
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 2001
Km Stand: 105000
Reifen: Anakee 3, Mitas E07+E09
Wohnort: Maria Enzersdorf (A)

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon martinbo » Mi 15. Mär 2017, 18:08

thunder100 hat geschrieben:Wo der Martin sie her hatte wo doch am Abra del Acay die Damenmodengechäfte vielleicht nicht so zahlreich sind bleibt dahingestellt

.. wir hatten Fahrer, die sich von ihrer weiblichen Begleitung auch für diese Tour nicht trennen konnten. Insbesondere hatten wir Schicki und Micky mit ( :dance: + :dance: ,die Fremdfabrikatsfahrer), Schicki mußte sich dann von einer ihrer (angeblich teuren Premium - man verzeihe mir, die Marke hab ich vergessen -) Strumpfhose trennen. Mit ihren mitgebrachten Lockenwicklern hat sie uns erst später überrascht... :bang:

Außerdem waren wir seit Peru so unterwegs, wir waren fast 2 Wochen am Altiplano auf +/- 4000 Meter unterwegs. Vor dem Abra war es u.a. der Camino de la Muerte in Bolivien (bei La Paz), wo der Pass rd. 4600 Meter hoch ist, und ein paar andere mit ca 4300 Metern.... ;-)
Zuletzt geändert von martinbo am Mi 15. Mär 2017, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Martin

http://martinbosblog.tumblr.com
Das Reifen-Profil gehört zur Gänze genutzt :winke:

Benutzeravatar
Schorschi88
Beiträge: 90
Registriert: Do 6. Sep 2012, 06:23
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 2003
Km Stand: 62000
Reifen: Heidenau K60
Wohnort: Vomp

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon Schorschi88 » Mi 15. Mär 2017, 18:10

Ich lese immer wieder von höheren Verbäuchen; Die Unterdruckmembrane sollte doch nur bei entsprechendem Unterdruck (Venturi-Prinzip?) öffnen. Wenn der Luftdruck also nur mehr halb so hoch ist, zieht der Motor doch auch nur halb so viel Luftmenge? Das heißt meiner Auffssung nach, dass die Nadel auch nur zur hälfte öffnet?

Bitte korrigieren, wenn falsch. :klugscheiss:

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Mi 15. Mär 2017, 20:24

Aber weil viel weniger Luft ist rennt sie halt viel zu fett.......

Deswegen
www.klausmotorreise.com

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5444
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon xrvsiro » Do 16. Mär 2017, 07:32

Der unterdruck der die schieber öffnet bleibt der selbe.auch die angesage lufzmenge.

Aber der enthaltene sauerstoff ,den du zum verbrennen brauchst ist einfach nicht mehr asreichend vorhanden.

Es mangelt also an leistung.umdas zu kompensieren gibt der fahrer mehr gas.ergo mehr unterdruck.ergomehr freigegebener düsenquerschnitt.ergo zu viel sprit für zu wenig sauerstoff.

Vielleicht wäre es unter solchen Bedingungen ratsam nur auf der leerlaufdüse zu fahren.also unter ca 3000.das müsste eigentlich positive wirkung zeigen da die schieber nicht oder nur wenig öffnen.müsste man probieren....auf zu den 5000ern :)
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Do 16. Mär 2017, 07:54

Ich teste das heuer mal aus
www.klausmotorreise.com

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5444
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon xrvsiro » Do 16. Mär 2017, 08:02

Ja.ist nur theoretisch. Wär interessant was in der praxis passiert
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
martinbo
Beiträge: 2692
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 15:16
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07a
Baujahr: 2001
Km Stand: 105000
Reifen: Anakee 3, Mitas E07+E09
Wohnort: Maria Enzersdorf (A)

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon martinbo » Do 16. Mär 2017, 10:15

xrvsiro hat geschrieben:Der unterdruck der die schieber öffnet bleibt der selbe.auch die angesage lufzmenge.

Aber der enthaltene sauerstoff ,den du zum verbrennen brauchst ist einfach nicht mehr asreichend vorhanden.

Es mangelt also an leistung.umdas zu kompensieren gibt der fahrer mehr gas.ergo mehr unterdruck.ergomehr freigegebener düsenquerschnitt.ergo zu viel sprit für zu wenig sauerstoff.


genau so ist es. Und da der Papierluftfilter einen gewissen Widerstand bringt, der auf normalen Höhen keinerlei Auswirkung hat, läßt der in diesen Höhen schlichtweg zu wenig Sauerstoff durch. Um das zu kompensieren, haben wir den Luftfilter entfernt, und durch die Strumphose ersetzt. Durch kommt dann wieder ausreichend Sauerstoff in den Brennraum, und ein bissl eine Filterwirkung hast trotzdem. Natürlich sollte das nicht dauerhaft so betrieben werden, große Staubwolken sollten vermieden werden, und wenn das nicht geht (z.b. bei Gegenverkehr auf einer Piste) sollte man den Gasgriff möglichst zudrehen, um nicht alles zu inhalieren.

xrvsiro hat geschrieben:Vielleicht wäre es unter solchen Bedingungen ratsam nur auf der leerlaufdüse zu fahren.also unter ca 3000.das müsste eigentlich positive wirkung zeigen da die schieber nicht oder nur wenig öffnen.müsste man probieren....auf zu den 5000ern :)


interessanter, wenn auch m.E. sehr philosophischer Ansatz. Wie soll denn das funktionieren, Du willst ja weiterkommen? Selbst herunten kann man den Drehzahlbereich bis 3000 bestenfalls als Rollmodus bezeichnen, die Geschwindigkeit im 5. Gang beläuft sich auf vielleicht 50-60 km/h. Jetzt stehst auf auf einer steinigen Berg-Schotterpiste auf 4500 Metern Seehöhe, und hast ungefähr 45 % Leistungsverlust aufgrund des geringen Sauerstoffgehaltes. D.h. Du brauchst a bissl eine Drehzahl, um wenigstens einen Teil der noch verbliebenen 35 PS auf die Piste zu bringen....

@Roland: man hat mir erzählt, daß der Leistungsverlust rd. 10 % pro 1000 Höhenmetern beträgt. Kannst Du das als grobe Faustregel bestätigen?
Gruß, Martin

http://martinbosblog.tumblr.com
Das Reifen-Profil gehört zur Gänze genutzt :winke:

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 659
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Trail
Wohnort: Wienerwald

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon thunder100 » Do 16. Mär 2017, 14:15

martinbo hat geschrieben:
@Roland: man hat mir erzählt, daß der Leistungsverlust rd. 10 % pro 1000 Höhenmetern beträgt. Kannst Du das als grobe Faustregel bestätigen?


Hmm Ja

1.) Nur bei Vergaser-neue Einspritzungen (=Duc,BMW,KTM ab 2012,Honda) kompensieren das sehr lang
2.)Grundsätzlich ja aber nicht linear.Zuwenig Sauerstoff mit zuviel Benzin reist irgendwann 50% weg

Am besten gehts mit langsamen vorsichtigen Gasaufdrehen

Der Siro hat schon recht.Die Leerlaufdüse arbeitet über 3/4 der Drehzahl.Also hast oft die meiste Leistung 4000 m/hoch gradaus Gasgriff konstant auf 10% oder so.Aber da oben kommt immer die nächste Kehre

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Do 16. Mär 2017, 14:18

Was wäre eine Empfehlung die Leerlaufschraube reinzudrehen?
Um 1 Umdrehung oder mehr/weniger??
www.klausmotorreise.com

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 659
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: Pirelli Scorpion Trail
Wohnort: Wienerwald

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon thunder100 » Do 16. Mär 2017, 15:29

Über 2500-3000 wirklichen Metern

Du fährst den Berg hinauf-->Ansprechverhalten wird Sch...-->Du drehst hinein bis Motor (fast) abstirbt-->1/4 Umdrehung heraus-->und das alle weiteren 1000 Höhehnmeter.

UND HINUNTER UMGEKEHRT AUCH.Den er ist dann viel zu mager und du kannst die Kolben ruinieren (SELBST BEI EINER AFRICA TWIN)

Dies ist zum Teil der Grund warum volle Motorrevisionen zw 100-160.000 km anfallen und nicht alle bei 120.000

Den so du das nicht machst( hinauf ) wäscht du mit dem extra Sprit den Ölfilm von der Laufbahn ab (Gott sei Dank hat Honda die härtesten möglichen Laufflächen seit immer ) oder hast heisse Verbrennung (Mager blaue Schweissbrennerflamme )

LG

Roland

PS:Kurzer kleiner Schraubenzieher/Hitzeresistente Handschuhe
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Hoch, recht hoch

Beitragvon pultquaeler » Do 16. Mär 2017, 15:44

Danke, das ist eine Ansage.

Zu fett kenn ich das Problem, auf der Rückfahrt 2015 aus der Mongolei hab ich mir das Öl ja abgewaschen vom Zylinder.

Da war nachher eine Revision fällig ( kein Wunder nach 8000km zu fett )
www.klausmotorreise.com


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste