Lenkkopflager

Benutzeravatar
Dunkman
Beiträge: 239
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 20:25
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 75000
Reifen: Metzeler Sahara 3
Wohnort: Baden bei Wien

Lenkkopflager

Beitragvon Dunkman » Di 14. Mär 2017, 10:23

Servus an Alle,
ich muss bei meiner Africa Twin das Lenkkopflager tauschen.
Möglichkeit 1 wäre das vom Louis, aber wenn ein Saito Lenkkopflager so lange hält wie eine Saito Batterie.......
Möglichkeit 2 Hondahändler, gibt es keinen in Graz mehr, 2 original Lager+versand ca.77 Euro
Möglichkeit 3 ich habe das originale ausgebaut und es sollte dieses hier sein: SAC 2547 Koyo aber es gibt ein -1 oder ein-2 (Finde keine Angaben zu den unterschiedlichen statischen/dynamischen Tragzahlen, rpm etc.) Kennt jemand die genaue bezeichnung? Das -1 eins gibts hier:
http://rolling.hu/search/SAC+2547+1+KOYO.php ( 2 Lager+ Steuer+ Versand=50 Euro)
Möglichkeit 4 ? Wer kennt GUTE ALTERNATIVEN?

LG Dunkman
Reisen statt Rasen..........

Benutzeravatar
theonewhoknowstorock
Beiträge: 434
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 23:40
Hersteller: Honda & Yamaha
Type: XRV750 / XR600 / WR250R
Modell: RD07/PD04
Baujahr: 1993
Km Stand: 41000
Reifen: Mitas E-09 / Pirelli MT21
Wohnort: Wien XIV
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

Beitragvon theonewhoknowstorock » Di 14. Mär 2017, 11:13

des vom louis kannst ruhig nehmen, nicht zu vergleichen mit der batteriequalität ;)
life's a lesson - you learn it when you're through.

Just
Beiträge: 162
Registriert: So 7. Feb 2016, 20:22
Hersteller: Honda
Type: XRV 650 Africa Twin
Modell: RD03
Baujahr: 1989
Km Stand: 62000
Reifen: Anakee3
Wohnort: Wien

Re: Lenkkopflager

Beitragvon Just » Di 14. Mär 2017, 11:40

Bike Teile Service .de
Hab meins dort auf Empfehlung hin dort bestellt

Lg

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5598
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Lenkkopflager

Beitragvon xrvsiro » Di 14. Mär 2017, 13:01

Skf
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 698
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: Lenkkopflager

Beitragvon thunder100 » Di 14. Mär 2017, 13:47

Dunkman hat geschrieben:Möglichkeit 2 Hondahändler, gibt es keinen in Graz mehr, 2 original Lager+versand ca.77 Euro
LG Dunkman


ca 1 Monat dann gibts wieder was

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 698
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: Lenkkopflager

Beitragvon thunder100 » Di 14. Mär 2017, 13:48

xrvsiro hat geschrieben:Skf


Siro meint Altes nehmen-->zu SKF oder FAG-->Gibts ganz sicher

lager ( mit Ausnahme China!!) halten alle gleich so ich Sie nicht beim Einbauen ruiniere

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
Kobiat
Beiträge: 122
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 22:42
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1995
Km Stand: 75000
Reifen: Metzeler Tourance + Mitas E09
Wohnort: Gratwein

Re: Lenkkopflager

Beitragvon Kobiat » Di 14. Mär 2017, 21:17

Wieso Honda Händler gibt es in Graz keinen mehr?
Fa. Hütter in der Wienerstraße auch wenn eine Servicewüste (bis auf die Damen im 1. Stock) ist?

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5598
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Lenkkopflager

Beitragvon xrvsiro » Di 14. Mär 2017, 21:29

Ja.kegelrollenlager.halten wesentlich länger.
Preis ist meist auch ok.

Minus =die dichtringe sind nicht dabei.


Louis hab ich auch gute erfahrung gemacht.man muss nur mit muster fahren weil manche lagersätze nicht passen
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5598
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Lenkkopflager

Beitragvon xrvsiro » Di 14. Mär 2017, 21:30

Ja.kegelrollenlager.halten wesentlich länger.
Preis ist meist auch ok.

Minus =die dichtringe sind nicht dabei.


Louis hab ich auch gute erfahrung gemacht.man muss nur mit muster fahren weil manche lagersätze nicht passen
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2315
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

Beitragvon spezi266 » Di 14. Mär 2017, 22:10

Kegelrollen sowieso (nicht mehr diese Kugellager)
Wichtig ist, dass der untere Dichtring (f. das Lager auf der unteren Gabelbridge) dabei ist. Der geht beim Ausbau kaputt.
In kompl. Sätzen sind aber beide Dichtringe dabei,
wie z.B. All Balls (US-Lager)
http://www.biketeile-service.de/Honda-X ... 21021.html
oder TourMax (gute Fern Ost Qualität)
http://www.biketeile-service.de/Honda-X ... 69127.html
Sehr gute Lager sind auch die von Pivot (amerik. Anbieter), gibts beim Auner, aber ich glaub der hat für die AT kein passendes.
Bei der Montage gutes Radlagerfett, wie Liqui Moly 3520 LM 47 Langzeitfett + MoS2 verwenden. Gibts beim Forstinger auch in der Tube.
Lager nicht zu stramm einstellen, sonst sind auch die Kegelrollendinger schnell hin.
Einstellung:
Klemmschrauben der oberen Gabelbridge lösen, Einstellmutter mit Hakenschlüssel einstellen, dass sich der Lenker leicht von Anschlag zu Anschlag bewegt. Zentralmutter auf oberer Gabelbrücke mit Drehmoment festziehen. Dadurch wird die Einstellung strammer. Falls sich der Lenker schwer bewegt wieder öffnen, untere Einstellmutter etwas lösen, dann wieder oben festziehen. Prozedere solange wiederholen, bis sich der Lenker leicht von Anschlag zu Anschlag bewegen lässt, aber auch kein Spiel vorhanden ist. Obere Gabelbrückenklemmschrauben wieder festziehen.
Nach einer Einfahrphase nochmals prüfen, dass kein Lagerspiel vorhanden ist. Die Lagerschalen können sich im Lenkkopf des Rahmens etwas nachsetzen.
Viel Spaß und gute Fahrt mit neuen Lenkkopflagern

wünscht euch Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
Dunkman
Beiträge: 239
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 20:25
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 75000
Reifen: Metzeler Sahara 3
Wohnort: Baden bei Wien

Re: Lenkkopflager

Beitragvon Dunkman » Do 16. Mär 2017, 12:08

Danke für die Antworten!
Firma Hütter führt nicht mehr Honda und verkauft nur noch Nachbauteile zu HONDA PREISEN!
Reisen statt Rasen..........


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste