Transport - Motorrad Iran

Reiseberichte, Infos, Planungen für alles, was weiter weg ist
Benutzeravatar
Driesman
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:11
Hersteller: Honda
Type: XRV 650 Africa Twin
Modell: RD03
Baujahr: 1988
Km Stand: 91000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: Adnet

Transport - Motorrad Iran

Beitragvon Driesman » Fr 22. Sep 2017, 10:31

Hallo Gemeinde,

wir haben vor nächstes Jahr Oktober eine Rundreise dürch den Iran zu machen. :zelt:

Wir sind allerdings jetzt noch am überlegen wie wir die Motorräder am besten rüber kriegen.

Wir wollen lieber nicht auf eigener Achse anreisen, um Zeit zu sparen.

Hat einer von euch das vielleicht schon mal gemacht oder zumindest eine brauchbare und finanzierbare Idee.

VG

Dries & Harry :wheely:

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2310
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon spezi266 » Fr 22. Sep 2017, 20:57

Ich transportiere nächstes Jahr bis Kutaisi (Georgien), aber das ist im JULI.
Freie Plätze habe ich auch fast keine mehr. :gruebel:

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
Driesman
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:11
Hersteller: Honda
Type: XRV 650 Africa Twin
Modell: RD03
Baujahr: 1988
Km Stand: 91000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: Adnet

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon Driesman » Mo 25. Sep 2017, 12:35

Hi Spezi,

das wäre leider ein bisschen zu früh. Aber nur mal zur Info, wie lange fährst du dahin mit Hänger und wo fährst entlang?

Lg

Dries

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2310
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon spezi266 » Mo 25. Sep 2017, 20:21

Werde wahrscheinlich über die Ukraine, und mit der Fähre von Odessa anreisen.
Über die Türkei wird es für Transporte immer schlechter. Grenzwillkür ähnlich Russland, wegen der politischen Spannungen.
Carnet braucht man da und dort. Die hohen Spritpreise in der Türkei sind natürlich auch ein Entscheidungsfaktor.
Reist man selber auf Achse mit dem eigenen Motorrad an, sind solche Grenzen derzeit aber kein großes Hindernis.

LG vom Spezi

PS: reine Fahrzeit so um die fünf Tage. Bishkhek Kirgistan waren 10,5 Tage volle Pulle. ;-)
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
Hundatwassa
Beiträge: 282
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 01:20
Hersteller: Honda
Type: CRF1000L Africa Twin
Modell: SD04/DCT
Baujahr: 2016
Km Stand: 60000
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon Hundatwassa » Fr 29. Sep 2017, 18:51

Bin gerade aus der Türkei retour. Wir haben die Mopeds auch transportiert. Wien - Edirne dauerte 12 bis 13 Stunden :) Edirne - Iran dürfte ungefähr doppelt so lange dauern. Also insgesamt ca. 3 Tage.
Liebe Grüße, Emre :cool:

Benutzeravatar
Driesman
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:11
Hersteller: Honda
Type: XRV 650 Africa Twin
Modell: RD03
Baujahr: 1988
Km Stand: 91000
Reifen: Heidenau K60 Scout
Wohnort: Adnet

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon Driesman » Mo 2. Okt 2017, 17:04

Vielen Dank für die Infos! Wir werden wahrscheinlich auch mit Hänger runter fahren, und die Kombi dann entweder in Georgien oder die Türkei stehen lassen. Habt ihr das Auto irgendwo einigermaßen sicher unterbringen können?

Danke

Dries

Benutzeravatar
Hundatwassa
Beiträge: 282
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 01:20
Hersteller: Honda
Type: CRF1000L Africa Twin
Modell: SD04/DCT
Baujahr: 2016
Km Stand: 60000
Reifen: Conti TKC70
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon Hundatwassa » Di 3. Okt 2017, 16:28

Wir haben den Bus direkt im Grenzgebiet auf dem Zollparkplatz abgestellt. Ist wahrscheinlich der sicherste Ort der Welt ;) was nicht geht ist, dass man den Bus in der Türkei lässt und ohne Bus ausreist, zumindest nicht einfach. Besser daher entweder im Zollparkplatz oder im Ausland. Wir hatten jedoch Bedenken, was das Wiederauffinden des Busses betrifft, wenn wir ihn in Bulgarien geparkt hätten :P Georgien und Iran sind da wohl etwas besser ;)
Zuletzt geändert von Hundatwassa am Do 5. Okt 2017, 02:45, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Emre :cool:

Benutzeravatar
spezi266
Beiträge: 2310
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:07
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07A
Baujahr: 2002
Km Stand: 97000
Reifen: Mitas E-09 Explorer
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel
Kontaktdaten:

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon spezi266 » Di 3. Okt 2017, 20:25

Du kannst Kontakt zu diversen Hostels aufnehmen, ob sie eine Abstellmöglichkeit für Bus und Hänger haben.
Im ländlicheren Umfeld zu Städten ist dies oft der Fall.
Egal welches Land, einfach recherchieren.

LG vom Spezi
Cats do not go for a walk to get somewhere, but to explore.
Sidney Denham

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1256
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Transport - Motorrad Iran

Beitragvon pultquaeler » Di 3. Okt 2017, 22:59

Iran ist mit Sicherheit viel besser, da klaut keiner was.

Man benötigt nur ein Carnet für den Bus, und dann wird es bürokratisch und teuer.
www.klausmotorreise.com


Zurück zu „Reisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste